Home / Blog / Sanierung mit großformatigen Feinsteinzeugfliesen

Sanierung mit großformatigen Feinsteinzeugfliesen

Im letzten November wurden wir zu einem Sanierungsauftrag nach Hamburg Ohlstedt gerufen, bei dem extrem großformatige Feinsteinzeugfliesen verlegt werden sollten.

Großformatige Feinsteinzeugfliesen für den neuen Look

großformat Feinsteinzeugfliesen verlegenEine alte Fußbodenheizung im Wohnzimmer eines Einfamilienhauses hatte ein Leck und war somit sanierungsbedürftig. Nach gemeinsamer Absprache haben wir uns dazu entschlossen den ganzen Fußbodenaufbau inklusive Estrichbeton und der alten Fliesen zu entfernen und eine neue Fußbodenheizung einzubauen.

Als neuen Fußbodenbelag entschied sich der Kunde für die sogenannten „großformatigen Feinsteinzeugfliesen“ der Größe 120 cm x 60 cm. Die Verlegung dieser Fliesen ist relativ kompliziert und verlangt dementsprechendes handwerkliches Geschick – da kommen wir als Fliesenlegermeisterbetrieb ins Spiel:

Großformatige Feinsteinzeugfliesen werden mit einem großen Zahnspachtel und rückseitiger Kratzspachtelung auf der Fliese – im sogenannten „Buttering-Floating Verfahren“ – verlegt. Durch diese Methode wird gewährleistet, dass die Fliese vollflächig im Kleberbett einliegt. Die Feldbegrenzungsfugen in der Fläche werden mit „Schlüter-Dilex BWS“ Bewährungsprofilen ausgeführt. Diese Profile sind wartungsfrei und werden entsprechend der Fugenfarbe ausgewählt, damit sie nicht störend auffallen. Dies ist beispielsweise bei Silikonfugen der Fall, die zudem nach einiger Zeit wartungsbedürftig sind. In größeren, zusammenhängenden Räumen samt einer Fußbodenheizung und den großformatigen Fliesen werden Feldbegrenzungsfugen angeordnet, um die Spannungen im Belag aufzunehmen.

Großformat Feinsteinzeugfliesen

Selbst der Bauherr packt mit an!

Bereits nach dem ersten Treffen mit der Ohlstedter Familie auf der Baustelle vor Ort stand fest, dass wir diesen anspruchsvollen Auftrag zusammen durchführen wollen. Zudem bekam Fliesenlegermeister Jonas Kuper externe Hilfe des Bauherren, der sich entschied tatkräftig bei den Sanierungsarbeiten mitzuwirken. Auf diesem Wege lernte der Bauherr Neues über das Fliesenverlegen, während Jonas Kuper eine nützliche helfende Hand mehr bei den besonders großen und logischerweise ebenso schweren Fliesen gereicht bekam.

In nur 3 Tagen wurde die gesamte Fläche verlegt und akribisch gearbeitet, um ein makelloses Ergebnis zu erzielen. Am darauffolgenden Wochenende wurden die Fläche verfugt und die Anschlussfugen mit Silikon hergestellt. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen!

Großformat Feinsteinzeugfliesen

About

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.